Navigation

 

Links

 

WDSL in Kammlach

WDSL ist in Kammlach verfügbar!

Die Verteilerantennen in Kirchstetten und Unterkammlach sind bereits seit geraumer Zeit in Betrieb. Auch in Höllberg und Wideregg ist teilweise bereits schnelles Internet über Funk verfügbar. Seit Freitag, 14. August 2009 ist auch die Verteilerantenne in Oberkammlach aktiviert.

An dieser Stelle möchte ich auch hinzufügen, dass alle diejenigen, welche Sichtverbindung zu einer der Antennen haben, an das Breitband-Internet von AllgäuDSL angeschlossen werden können. Das heisst, dass sich auch Nicht-Kammlacher anschliessen können.

Strahlenbelastung?

Wie inzwischen durch Messungen in Stetten nachgewiesen wurde, liegt die Strahlenbelastung durch den funkbasierten Internetanschluss im untersten Bereich dessen was erfassbar ist.
Weitere Details hierzu finden sich in der Rubrik Strahlenbelastung.

Qualität von WDSL

Bezüglich der Qualität von WDSL müssen folgende Fakten, welche aufgrund von eigenen Messungen ermittelt wurden, erwähnt werden:

Rein technisch betrachtet ist also die Funk-Lösung die beste Alternative, welche bei uns realisierbar ist. Auch aus finanzieller Sicht ist die Lösung äusserst attraktiv.

Was sind die monatlichen Kosten?

Internet

Folgende Tarife werden von AllgäuDSL angeboten:

Tarif Bandbreite Preis (inkl. MWSt)
3000 Standard 3000 Kbit/s Download
512 Kbit/s Upload
29,95 €
6000 Komfort 6000 Kbit/s Download
1000 Kbit/s Upload
39,95 €

Zudem stehen auch Sondertarife für Selbständige und Betriebe zur Auswahl.

Internettelefonie ist bei allen Tarifen möglich.

Telefonie

Die Möglichkeiten, welche sich durch Internettelefonie ergeben, sind sehr vielfältig. Um die richtige Option zu wählen, sollte man die persönlichen Bedürfnisse und das eigene Telefonier-Verhalten kennen. Ein erster Schritt ist z.B. ein Blick auf den EVN (Einzelverbindungsnachweis).

Im Internet ist, mit Hilfe des Computers, auch absolut kostenlose (Bild-)Telefonie möglich. Ein Beispiel dafür ist Skype.

Wenn man einfach sein bestehendes Telefon auf Internettelefonie umstellen möchte, so sucht man sich einen Anbieter aus und wählt den geeigneten Tarif.
Im folgenden ein Beispiel (Sipgate):

Sipgate Tarife (Auszug)
Tarif Anzahl Rufnummern Grundpreis Flatrate in 15 Länder Minutenpreis
(dt. Festnetz)
Basic 1 0 € - 1,79 ct
Basic Flat 1 0 € 8,90 € 0,00 ct
Plus 3 + 1 Fax 3,90 € - 1,00 ct
Plus Flat 3 + 1 Fax 3,90 € 6,90 € 0,00 ct

Für Wenig-Telefonierer mit nur einem Anschluss ist vermutlich der Tarif Basic schon ausreichend. Hiermit fällt keine Grundgebühr an und man hat günstige Minutenpreise.

Mit dem Tarif Plus Flat kann man für 10,80 € unbegrenzt ins deutsche Festnetz und 14 weitere europäische Länder telefonieren. Zudem hat man 3 Telefonnummern und eine Faxnummer zur Verfügung.

Es gibt viele weitere Anbieter für Internettelefonie. Das obige Beispiel soll nur dazu dienen einen Anhaltspunkt über die Kosten zu erhalten.

Die Festnetzrufnummern können in der Regel bei allen Anbietern ohne Probleme übernommen (portiert) werden. Wichtig ist aber, dass man den bestehenden Telefonanschluss nicht selbst kündigt, sondern den Portierungs-Auftrag an den Internettelefonie-Anbieter erteilt.

Die Qualität der Internettelefonie über WDSL kann ich, aufgrund persönlicher Erfahrungen, nur als sehr gut bezeichnen. Ich konnte dadurch auch die Telefonie-Kosten in meinem Haushalt um 85% reduzieren (Bisher: 2 Festnetz-Anschlüsse). Die Einsparung ist so gross, dass davon der Internet-Anschluss finanziert werden kann und immer noch genug Geld übrig bleibt um z.B. monatlich zweimal Pizza zu bestellen.